logo
Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln
Seelsorge und Gottesdienst für und mit Flüchtlingen (c) Uwe Schinkel, Wuppertal

Seelsorge und Gottesdienst

Seelsorge & Gottesdienst

Seelsorgliche Angebote und Unterstützung für Engagierte/Helfer

Ihnen selbst geht langsam „die Puste aus“? Sie fragen sich, was Ihr Engagement mit Ihrem Glauben zu tun hat? Ihre Gesprächspartner befragen Sie nach dem Grund Ihres Glaubens? Hilfe und Unterstützung erhalten Sie hier:

Seelsorgliche Angebote und Unterstützung für Flüchtlinge

Der eigene Glaube und die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft können Menschen Trost und Stabilität in Zeiten der Verunsicherung verleihen. Auch Flüchtlinge haben in unserer Gesellschaft ein Recht auf freie Religionsausübung. Wir können ihnen dabei helfen. Beachten Sie, dass nur ein Teil der Flüchtlinge christlichen Glaubens ist. Seelsorgliche Angebote, die über die konkrete, unverbindliche Einladung zur Begegnung hinausgehen, bedürfen daher eines großen Feingefühls. Ideen und Anregungen:

Angebote speziell für männliche Flüchtlinge

In den vergangenen Monaten sind nach Deutschland mehr männliche Flüchtlinge gekommen als Frauen und Kinder. Oftmals kamen die Männer allein - ohne Familie, ohne Frau, ohne Verwandte.

Das Allein-Sein, die schmerzvollen Gedanken an die Heimat, in der die Verwandten, die Familie, die Frau und die Freunde unter Kriegsbedingungen noch leben, die Sorgen und die Erinnerungen an die schwere Flucht machen den Männern das Leben sehr schwer. Deshalb startete der Arbeitsbereich Männerpastoral des Erzbistums Köln im Mai 2015 das Pilotprojekt „Aktionen mit männlichen Flüchtlingen“.  

Gebete und Liturgie auf Tigrinya (Äthiopien, Eritrea)

Kontaktdaten zu fremdsprachigen Kirchengemeinden

Kirchenführer und christliche Glaubensinformation

  • Kleiner Kirchenführer Deutsch-Arabisch und Deutsch-Persisch; zum Auslegen im Eingangsbereich der Kirche oder zum Verteilen im Rahmen von Begegnungsmaßnahmen. Der Ausdruck kann in der benötigten Menge selbst erfolgen (schwarz-weiß oder farbig).
    Sofern der Drucker doppelseitig drucken kann, einfach im Druckmenü "Broschüre" wählen und schon erstellt der Drucker selbständig eine DIN-A5-Broschüre, die nur noch in der Mitte gefaltet werden muss. Auf der Rückseite besteht die Möglichkeit, örtliche Kontaktdaten einzutragen.
  • Grundinformationen zum christlichen Glauben, aufbereitet für Muslime, die nach dem christlichen Glauben fragen in verschiedenen Sprachen „Muslime fragen – Christen antworten“
  • Einführung in den christlichen Glauben in verschiedenen Sprachen mit kurzen Videos als App: www.get-welcome.de

Umgang mit dem Konversionswunsch von geflüchteten Menschen

Menschen anderer Religionszugehörigkeit interessieren sich intensiver für den christlichen Glauben und erwägen einen Religionswechsel?

Informationen zum Islam und anderen (nicht-christlichen) Religionen

Interreligiöser Kalender 2019

Der Interreligiöse Kalender verzeichnet die Feste und Festzeiten von Juden, Christen, Muslimen und Aleviten, Bahá’í, Buddhisten und Hinduisten. Der Kalender soll ein Verständnis gegenüber anderen Religionen fördern und auf wichtige Feiertage hinzuweisen. Wer mehr über die Feste und Feiertage der größeren in NRW vertretenen Religionen wissen möchte, wird im Interreligiösen Kalender fündig.

Der Kalender wurde im Auftrag des Integrationsministeriums von der Christlich-Islamischen Gesellschaft (CIG) in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der Kirchen, der muslimischen und alevitischen Organisationen, der jüdischen Landesverbände, der Bahá’í, der Buddhisten, der Hindus sowie der altorientalischen Christen erstellt.

Gespräch zwischen Christen und Muslimen

Katechese-Begleiter auf Deutsch und Arabisch

„Unser Weg zu Gott. Texte zur Unterweisung von Katechumenen“ heißt das neue Buch, das „Kirche in Not“ Deutschland herausgibt. Es ist in deutscher und arabischer Parallel-Übersetzung verfasst und richtet sich an arabischsprachige Taufbewerber, Zuwanderer und Geflüchtete, die sich für den christlichen Glauben interessieren, oder an gemischtsprachige Gruppen in Pfarrgemeinden.

Das 450 Seiten starke Werk ist im Stil einer Katechese verfasst und erleichtert damit Priestern, pastoralen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern die Vorbereitung. Es ist jedoch auch für die individuelle Lektüre geeignet.

Orientierung an Erfahrung junger Menschen

„Unser Weg zu Gott“ ist in sechs Teile mit insgesamt 27 Kapitel gegliedert. Sie befassen sich mit allen zentralen Inhalten des katholischen Glaubens, zum Beispiel den biblischen Grundlagen, den Sakramenten, der Dreieinigkeit, aber auch der christlichen Sozialmoral und anderem mehr. Die Darstellung nimmt Bezug auf die Lebenserfahrung junger Menschen.

Jedes Kapitel besteht aus einer Hinführung zum Thema, einem biblischen Text, der anschließend erläutert und ins Heute übertragen wird. Im Abschnitt „Theologische und geistliche Lehre“ finden sich Anregungen zum geistlichen Leben und Kurz-Zusammenfassungen der kirchlichen Lehren im Stil eines Katechismus. Zahlreiche Ikonendarstellungen illustrieren die Inhalte.

Wesentlich angeregt und gefördert hat den neuen Glaubens-Kurs der Nahost-Referent von „Kirche in Not“, Dr. Andrzej Halemba. „Es hat zum Ziel, den arabischsprechenden Menschen und all denen zu helfen, die den christlichen Glauben und den Empfang der Taufe suchen, die Gott begegnen wollen, der die Liebe ist“, schreibt Halemba im Vorwort.

Aus der kirchlichen Praxis im Nahen Osten entstanden

Besonders ist auch die Entstehungsgeschichte des Buches: Es kommt aus der Praxis der Kirche im Nahen Osten, besonders in Syrien, im Irak und im Libanon. Verfasst haben es die beiden libanesischen Geistlichen Pater Michel Sakr und Monsignore Antuan Assaf. Das Werk war eine Reaktion auf die pastorale Praxis und die Zahl von jungen Erwachsenen in den Ländern des Nahen Ostens, die sich auf die Taufe vorbereiten.

„Kirche in Not“ hatte die Erstellung und Verbreitung von „Unser Weg zu Gott“ in arabischer Sprache unterstützt, ebenso wie jetzt die zweisprachigen Übersetzungen. „Unser Weg zu Gott“ ist mittlerweile ins Deutsche und Französische übertragen worden. Die deutsche Übersetzung stammt von Pater Christian Troll SJ, der zu den führenden katholischen Islamwissenschaftlern zählt.

„Gesprächsgrundlage für Menschen, die nach Lehre der Christen fragen“

Bei aller missionarischen Ausrichtung des Werkes gehe es „in erster Linie um eine aufrichtige Gesprächsgrundlage für alle arabischsprechenden Menschen, die nach dem Leben und der Lehre der Christen fragen“, erklärte Troll im Gespräch mit „Kirche in Not“.

„Unser Weg zu Gott“ sei nicht nur eine „profunde Einführung in den Glauben“, sondern biete durch die Zweisprachigkeit „eine gute Gelegenheit, miteinander über die Inhalte und Werte des Christentums ins Gespräch zu kommen“, führte Troll aus. „Ich kann das Buch darum allen, die sich in der Flüchtlingsseelsorge engagieren, bestens empfehlen.“

Die Glaubenseinführung „Unser Weg zu Gott“ kostet 15,- Euro zuzüglich Versandkosten und kann unter: https://shop.kirche-in-not.de online bestellt werden oder bei:

Kirche in Not
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 888 0
Fax: 089 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de